GEDANKEN ZUR FLÜCHTLINGSFRAGE

Paul Ziemiak und seine Eltern waren selbst Flüchtlinge auf der Suche nach einem freien und friedlichen Leben. Er plädiert für pragmatische, unkonventionelle und schnelle Antworten auf die aktuellen Herausforderungen in der Flüchtlingsfrage. „GEDANKEN ZUR FLÜCHTLINGSFRAGE“ weiterlesen

MENSCHEN AUF DER FLUCHT

 Alois Glück fordert , dass in der Flüchtlingsfrage die EU-Länder mit Außengrenzen nicht alleine gelassen werden und gerade Christen denen klar entgegen treten, die Stimmung gegen Flüchtlinge machen. „MENSCHEN AUF DER FLUCHT“ weiterlesen

DIE MACHT DER KUNST UND DER STAAT

Hans Maier  sieht den demokratischen Staat in der Verantwortung, den Raum zu schaffen, in dem sich individuelle künstlerische Tätigkeit entfalten kann, und zugleich in der Beschränkung, sich  jeder Bestimmung des Inhalts und der Form der Kunst enthalten. „DIE MACHT DER KUNST UND DER STAAT“ weiterlesen

RELIGION IN OST UND WEST

Klaus Mertes SJ sieht in der westlichen Kritik an Traditionen mangelnden Respekt vor Traditionen, und auf der öst­lichen Seite die Versuchung, Kritik von Traditionen mit Respektlosigkeit vor Traditionen zu verwechseln.  „RELIGION IN OST UND WEST“ weiterlesen