Archiv der Kategorie: „C“ und Politik

RELIGIONSUNTERRICHT HEUTE

Elisabeth Mertes plädiert für einen kooperativ-konfessionellen Religionsunterricht und unterstreicht dessen Bedeutung gerade in der pluralistischen Gesellschaft. Weiterlesen

MISSION IMPOSSIBLE ?

Ulrich Ruh unterstreicht, dass Aufgabe von Mission sei,  das Interesse am Christentum als religiösem, ethischem und kulturellen Gesamtkunstwerk wach zu halten oder auch neu zu wecken. Weiterlesen

WORAUF KOMMT ES FÜR DIE CDU AN ?

Ludger Gruber empfiehlt der CDU stärker Räume der echten politi­schen De­batte anzubieten, in denen nicht das Machbare das Denkbare be­stimmt, sondern umgekehrt das Denkbare den politischen Prozess befruchtet. Weiterlesen

Kurzmitteilung

Der ehemalige bayrische Kulturminister Hans Maier, seit 1973 Mitglied der CSU,  hält es für ein „tödliches Eigentor“, wenn seine Partei „das Christliche“ durch eine „konservative Revolution“ ersetzen würde und fügt hinzu: „Dass aber die Unionsparteien in den jüngsten Sondierungen den Familiennachzug … Weiterlesen

SOZIALE GERECHTIGKEIT UND KATHOLISCHE SOZIALLEHRE

Lars Schäfers und Gabriel Rolfes sehen Gerechtigkeit eng verknüpft  mit den Grundprinzipien der Subsidiarität und So­lidarität, die dem Fundament der Personalität gründen. Weiterlesen

Kurzmitteilung

Stephan Eisel, ehemalige Bundestagsabgeordnete  und kreuz.-und-quer.de-Chefredakteur, analysiert i einem Beitrag für den Internet-Blog ohfamoos.com  die politische Lage in Deutschland nach der Bundestagswahl 2017 und fordert Verantwortungsarbeit statt Farbenspiele.

Kurzmitteilung

Thomas Sternberg,  Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)  und Mitherausgeber von kreuz-und-quer.de, nahm in der ZdK-Vollversammlung am 24./25. November 2017 in Bonn Stellung zur aktuellen politischen Lage.

DIE UNION UND DAS „C“

Thomas Rachel sieht im „C“  das entscheidende Identitätsmerkmal der Union und rät CDU und CSU, dieses Profil auch in Zukunft zu pflegen. Weiterlesen