Archiv der Kategorie: Christentum

INTEGRATION IST DAS GEBOT DER STUNDE

Annette Widmann-Mauz sieht im christlichen Menschenbild eine wichtige Antriebskraft für  verstärkte Anstrengungen bei der Integration. Weiterlesen

CHRISTLICHE WERTE ALS POLITISCHER AUFTRAG

Alois Glück plädiert für das christliche Menschenbild als Grundorientierung politischer Entscheidungen.

Weiterlesen

MIT ANGST GEGEN PLURALIMUS

Liane Bednarz analysiert die Neigung mancher rechtskonservativer Christen, illiberalen und antipluralistischen Ideen Raum zu geben. Weiterlesen

DAS SUBSIDIARITÄTSPRINZIP

Stephan Eisel erläutert die historischen Hintergründe der Idee der Subsidiarität und ihre Bedeutung in der modernen Gesellschaft. Weiterlesen

SANKT MCKINSEY UND DIE „KLEINE HERDE“

Michael Mertes und Barbara Rembser-Mertes warnen die kath. Kirche davor, lebendige Gemeinden durch seelenlose Verwaltungseinheiten zu ersetzen und von ihren lebensweltlichen Bezügen zu lösen. Deshalb müsse der spirituellen Kraft katholischer Laien mehr Raum gegeben werden. Weiterlesen

RELIGION UND SÄKULARE GESELLSCHAFT

Norbert Lammert beschreibt, warum auch die Moderne  auf Religion angewiesen ist. Weiterlesen

PRIESTERSEIN HEUTE

Stefan Jürgens hält aus seiner Erfahrung als katholischer Priester angesichts des Priestermangels das Zölibat für schädlich, sieht eine Spaltung zwischen Bischöfen und Gemeinden und kritisiert die oft floskelhafte kirchliche Sprache. Weiterlesen

CHRISTLICHES MENSCHENBILD

Stephan Eisel beschreibt das christliche Menschenbild, das für die „C“-Parteien grundlegende Orientierung des politischen Handelns ist bzw. sein sollte.

Weiterlesen