Rund um das „C“

Wie steht es um das „C“ in der Politik. Hier finden Sie eine Übersicht der Artikel auf kreuz-und-quer.de zu diesem Thema.

Die letzten Beiträge Rund um das „C“ in der Politik:

UNSER TÄGLICHES BROT GIB UNS HEUTE

Gerd Müller hat als Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung den Kampf gegen den Hunger in der Welt zu seinem Schwerpunkt gemacht.

ZEITGEIST ODER KLARE KANTE ?

Bernd-M. Wehner fragt nach dem Einfluß von Christen in Gesellschaft und Politik und fordert, klarer Stellung zu beziehen.

GOTT IM DEMOKRATISCHEN STAAT

Norbert Lammert meint ohne Gott ist kein moderner Staat zu machen. Aber Gott macht auch keinen Staat. Eine funktionierende Demokratie hat kulturelle Wur­zeln hat, aus denen sie ihre innere Legitimation bezieht, und muss zugleich auf einer sauberen Tren­nung von Politik und Religion beruhen.

CHRISTLICHE FEIERTAGE SCHÜTZEN
Stephan Eisel erinnert daran, dass die vom das Grundgesetz garantierte “ungestörte Religionsausübung” nicht nur Individalrechte begründet, sondern für die Bevölkerungsmehrheit den gesetzlichen Schutz christlicher Feiertage legitimiert.

MENSCHLICHE FLÜCHTLINGSPOLITIK

Rudolf Seiters fordert, dass der Schutz des menschlichen Lebens muss immer wichtiger sein muss als der Grenzschutz.  Er befürwortet die Einführung legaler und sicherer Zugangsmöglichkeiten für Asylsuchende nach Deutschland und Europa. 

UNSER NACHBAR AFRIKA

Thomas Schwarz kritisiert die Distanz zu ihrem Nachbarkontinent und fordert mehr christliche Verantwortung bei der Flüchtlingspolitik.

GIBT ES EINE CHRISTLICHE POLITIK ?

Claudia Lücking-Michel versteht unter “christlicher Politik” vor allem eine Grundhaltung gekennzeichnet von befreiender Hoffnung.

KLONEN MIT MENSCHLICHEN ZELLEN VERBIETEN

Norbert Arnold sieht als Molekularbiologe im reproduktive Klonen von Menschen keine “menschendienliche Perspektive” und plädiert für ein völkerrechtliches Verbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.